Dr. med. Volker Warnke

Dr. Volker Warnke
  • 1945 geboren in Schwerin/Mecklenburg
  • 1965 Wirtschaftsabitur, anschließend Banklehre und Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1972 Abschluss als Diplom-Kaufmann. Studienbegleitend mehrjährige praktische Tätigkeit im Wirtschaftsprüfungswesen und in der Investitionsgüterindustrie.
    In dieser Zeit entwickelte sich mein Interesse an arbeitsmedizinischen und psychologischen Fragestellungen, an der Psychotherapie und an der psychosomatischen Medizin. Die Entscheidung zum Medizinstudium wurde beeinflusst durch prägende Begegnungen mit beeindruckenden, medizinischen und psychotherapeutischen Vorbildern
  • 1979 Approbation als Arzt nach dem Studium der Humanmedizin an den Universitäten Göttingen und Kiel. Richtungsbestimmend für meine berufliche Entwicklung wurde ein zweimonatiges Praktikum im Jahre 1976 bei Dr. Walter Lechler, dem damaligen Chefarzt der Sozio-Psycho-Somatischen Klinik in Bad Herrenalb. Dort bekam ich die Chance, einen Therapieansatz kennenzulernen, der neben psychodynamischen, somatischen und sozialen Aspekten die Spiritualität einbezieht.
  • 1983 Zusatzbezeichnung Psychotherapie
  • 1984 Facharzt für Allgemeinmedizin
  • 1984 Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren
  • 1985 Niederlassung als Facharzt für Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Psychotherapie (Kassenarztpraxis)
  • 1986 Beginn meiner Seminartätigkeit (Balintgruppen)
  • 1986 Beginn meiner psychoanalytischen Weiterbildung (orientiert an der Analytischen Psychologie von C.G. Jung).
  • 1986-1990 Thai-Chi-Einzelschulung bei der in Indonesien geborenen und aufgewachsenen Thai-Chi- und Philosophie-Lehrerin Coby Körber. Ihr verdanke ich die unmittelbare Begegnung mit dem Taoismus. Durch sie wurde mir die tiefe Weisheit dieser Lebensphilosophie Teil meines inneren Wissens.
  • 1991-2001 kontinuierliche spirituelle Arbeit mit verschiedenen Lehrern, die mir Erfahrungen in unterschiedlichsten Meditationsrichtungen vermittelten ( u.a.: Chakrameditation, Vipassana, Zen, Kum Nye, tibetische Mediation)
  • 1993 Zusatzbezeichnung Psychoanalyse
  • 1994 Umstellung auf eine Privatpraxis und Gründung des Institutes für existenzielle Psychologie. Die Durchführung von Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung und zur ärztlichen Fort- und Weiterbildung ist inzwischen mein beruflicher Schwerpunkt geworden.
  • 1995 Promotion zum Dr. med.
  • 1998 Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
  • 1998 NLP-Lehrtrainer nach 4jähriger Fortbildung im Neuro-Linguistischen Programmieren
  • 1998 Umbenennung des Institutes in Dr. Volker Warnke Institut
  • 2000-2008 Fortbildung in der ISTDP (Intensive psychodynamische Kurzzeittherapie nach Professor Habib Davanloo (Montreal) bei der Psychoanalytikerin Frau Dr. Waltraud Malin, Würzburg
  • 2006 NLP-Lehrcoach (DVNLP)
  • 2006/2007 Fortbildung in der Energetischen Psychologie/Psychotherapie nach Fred P. Gallo Ph. D. bei Dr. Michael Bohne
  • 2010 Beginn meiner Einzelschulung im Zen (Rinzai-Schule) bei dem Zen-Meister Harry Mi Sho Teske – Spiritueller Leiter des Zenkreises e.V., Kiel.
    So Gott will, werde ich die 15jährige Ausbildung zum Zen-Meister im Jahre 2025 im Alter von 80 Jahren abgeschlossen haben und – nach Empfang der Dharmaübertragung – die restlichen Jahre meines Lebens als Zen-Lehrer wirken.
  • 2013/2014 Weiterbildung in Psychosozialer Onkologie (WPO) am UKE Hamburg durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V. (dapo) – (Abschluss März 2014).